Datenschutzrecht

Sie haben Probleme mit einer Auskunftei, z. B. der Schufa Holding AG oder Creditreform Boniversum, infoscore Consumer Data GmbH, CRIF Bürgel GmbH oder einem Inkasso und bekommen Sie deshalb keinen Kredit oder Vertragsabschluss? Für Ihr Problem haben wir die passende Lösung.

Wir helfen bei der Löschung oder dem Widerruf von:

  • Eintrag über die Erteilung der Restschuldbefreiung
  • Eintrag über die Aufhebung des Insolvenzverfahrens
  • Schufa-Negativeintrag z. B. von Kreditinstituten (Barclays PLC Bank, Advanzia Bank, Ikano Bank, VW Bank, American Express), Telekommunikationsunternehmen (Telekom Deutschland GmbH, Vodafone, Telefonica Germany), Inkassounternehmen (Axactor, Proceed Collection Services, Paigo GmbH, GFKL Collection, Bad Homburger Inkasso, Intrum Financial Service, Creditreform, First Debit GmbH, KSP Rechtsanwälte)
  • Unrichtigen Schufa-Einträgen
  • Rechtswidrigen Schufa-Einträgen
  • Falschen Schufa-Einträgen
  • Rechtswidriger Datenverarbeitung
  • Eintrag über die Nichtabgabe der Vermögensauskunft
  • Scorewert (Schufa-Score) Korrektur / Verbesserung

Wir verhelfen Ihnen stressfrei zu Recht:

  • Schadenersatz und Schmerzensgeld wegen Datenschutzverstoß, Art. 82 Datenschutzgrundverordnung (DSGVO)
  • Verstöße gegen das Bundesdatenschutzgesetz (BDSG)
  • Klage gegen Schufa Holding AG, Klage gegen Einmelder (Banken/Sparkassen, Telekom, Inkasso u. a.)

Kontaktieren Sie uns

06431/5975967

0176/83299601

anwalt@rechtsanwaltskanzlei-losch.de